LANGFRISTIG VORSORGEN

Ueber die Beste Private Altersvorsorge

Für Gespartes gibt es seit Jahren nur wenige Zinsen. Das trifft besonders Menschen, die privat fürs Alter vorsorgen müssen. Wer ist Gewinner, wer Verlierer der niedrigen Zinsen? Auf der Strecke bleibt, wer langfristig vorsorgen möchte. Klassische Lebensversicherungen oder Riester-Renten sind unrentabel. Was können Menschen tun, die mit niedrigen Zinsen kalkulieren müssen und trotzdem für sich die Beste Private Altersvorsorge zu machen ?. 

Der Zahn der Zeit nagt am Geld, nennt man Inflation

was passiert mit Geld, das am Konto dümpelt ?

Angenommen der junge Mann hat monatlich rund 1500€ zum leben. Zum sparen bleibt da nicht viel. Dann hat er aus einer Erbschaft noch einen größeren Betrag auf der Bank liegen, nämlich 40.000€. Der liegt da jetzt auf einem Konto das zur Zeit keine Zinsen gibt.

Während der vergangenen 20 Jahre sank der Wert des Geldes im Schnitt um 2% pro Jahr. Wen das in den kommenden 20 Jahren so weitergeht, heißt das, die Kaufkraft von dem jungen Mann’s 40.000€ sinkt auf weniger als 27000€. Die schöne Erbschaft schrumpft. Ohne Zins, bleibt fürs Alter kaum was. Und das blüht allen, die heute versuchen, Geld zurück zu legen.

Was ist mit Riester Renten ?

Lohnen sie sich ?

Riester Rente, vor 20 Jahren erfunden um Menschen mit kleiner gesetzlicher Rente über die Runden zu helfen. Dafür zeigt sich der Staat spendabel, zahlt gut fünf mal mehr als der Mitarbeiter/in selbst. Ja, das macht man, weil der Staat da das Geld dazu gibt. Diese 339,00€ im Jahr die er dazugibt, die dann in einem Zeitraum von 2011 bis 2034 um die 7000,00€ wären, dann denkt sich jeder und das habe ich mir auch gedacht das nehme ich mit und mache das für diese 60,00€ im Jahr.

Der Staat pumpt Milliarden im Jahr in Riester Renten. Meistens zwecklos. Da sind Finanzexperten und Verbraucherschützer einig. Also es ist bei Riester Verträgen absolut üblich, daß ein hoher Anteil der Erträge, sogar der Riester Förderung, der aus Steuergeldern bezahlten Subvention für die Kosten drauf gehen. Das heißt diese Verträge sind unterm Strich ein Verbrennungsmotor für Steuergelder. Knapp 7000,00€ wird der Staat für den Mitarbeiter/in einzahlen. Bei durchschnittlicher Lebenserwartung bekommt der/die am Ende ziemlich genau 0% Zins. Macht nicht mal 30,00€ Zusatzrente. Reicht im Rentenalter für ein Schnitzel  Holzfäller Art.

Und die klassischen Lebensversicherungen ?

halten die noch Ihr Versprechen ?

Das habe ich öfters, wenn die Leute sagen, immerhin ich habe deutlich mehr zurückbekommen, als ich eingezahlt habe. Nur, die Leute haben die Inflation nicht berücksichtigt und die ist bei den langlaufenden Verträgen in der kumulierten Wirkung, richtig dramatisch. Er hat es ausgerechnet. Ein Rentner der 2015 eine Lebensversicherung ausbezahlt bekam, genoß noch 3% Garantiezins plus Gewinnbeteiligung. Klingt gut!. War aber unterm Strich nicht toll. Denn während man 30 Jahre in die Lebensversicherung einzahlte, klapperte die Inflation viel weg.

Für umgerechnet jedes Brot, das man eingezahlt hatte, bekam man am Ende inflationsbereinigt nur 0,84 Brote zurück. Ein sechstel des gesparten ging flöten.

Bei Sparern waren Lebensversicherungen trotzdem beliebt. Sie galten als sicher, mit staatlich garantierten Zinsen. Die Versicherungsunternehmen versprachen zusätzlich einen ordentlichen Teil Ihrer Gewinne an die Kunden auszuzahlen. Lange passee. Verbraucherschützer sind empört. Lebensversicherungen haben Gewinne, die schon für Kunden reserviert waren, am Ende doch nicht rausgerückt. Die Versicherungsunternehmen sind hergegangen und haben in den 80er 90er Jahren gesagt, wir kalkulieren mal mit einem besonders hohen Garantiezins. Den erwirtschaften sie jetzt nicht mehr. Das heißt sie haben sich verkalkuliert. So daß wir jetzt im Moment in einer Situation sind, wo alleine an nicht ausgezahlten Überschüssen 100 Milliarden in den Reserven der Versicherungsunternehmen liegen. Mit der Begründung die Versicherungsunternehmen brauchen dieses Geld wegen der niedrigen Zinsen. Und das heißt eigentlich die Unternehmen haben sich verkalkuliert und nehmen nun deswegen den Kunden nun die Kohle weg.

dann noch die Immobilien

Kann man sie sich noch leisten ?

Für Familien, die im Alter mietfrei wohnen wollen, wird es immer schwerer, auch außerhalb von Städten. Das liegt zum einen da dran, daß die Preise im Stadtkern enorm angestiegen sind. Deshalb gehen die jungen Familien aus den Stadtkern und den Städten raus auf die ländlichen Regionen und entsprechend ziehen, da die Preise auch mit an.

Nehmen wir als Beispiel ein Reihenhaus mit 4 Zimmern, 20 Jahre alt, aber gut in Schuss in Fulda.

Das Objekt ist vor ca. 20 Jahren gebaut worden und gerechnet auf Euro hat es damals 180.000€ gekostet. Vor 10 Jahren lag der Preis hier bei 260.000 – 270.000€. Und der heutige aktuelle Preis für die Immobilie, den wir aufrufen, in den Zustand wie sie jetzt vorzufinden ist, liegt bei 425.000 – 430.000€.

Das heißt wer 50.000€ Eigenkapital hatte, mußte 2010 rund 250.000€ Kredit aufnehmen, bei damals rund 4% Zins.

Dafür wären 30 Jahre lang Raten von 1200€ fällig geworden, Tilgung inclusive.

Und heute ?. Bei gleichem Eigenkapital müsste man 430.000€ aufnehmen, trotz nur mehr 1 Prozent Zins, mehr als 1400€ monatlich zahlen.

Trotz niedriger Zinsen, wird die Belastung höher. Klar auch die Löhne sind gestiegen. Aber das ist utopisch. Das sind Preise, die kann sich keiner vorstellen. Das ist für eine normal verdienende Familie kaum zu bewerkstelligen.

Was empfehlen nun Finanzexperten zur Altersvorsorge ?

Aktien, ETF's, Zertifikate ?

Für Notfälle empfiehlt der Berater eine Reserve auf der Bank. Zur Not auch ohne Zins. Und für Geld, daß fürs Alter gespart werden kann und erst in 10, 15, 20 Jahren gebraucht wird, was da ?. Da sind diese Aktien Indexfonds auch ETF’s genannt eine Möglichkeit.

In Deutschland gibt es den DAX Index mit den 30 größten Unternehmen in Deutschland. So etwas gibt es auch für weltweite Aktien. ETF, die jeder kaufen kann enthalten einfach alle Aktien, die in so einen Index sind. Dieser Index hier beispielsweise enthält über 1600 Aktien global. Wenn da eine Aktie mal Pleite geht, das betrifft sie nicht und sie haben an laufenden jährlichen Kosten 0,15%. Das ist verglichen mit diesen Versicherungsbeträgen die sie da haben, Faktor 20 niedriger. Für einen ETF zahlen Anleger nur minimale Verwaltungskosten.

Duchschnittliche Rendite im Jahr

Wer beliebige 15 Jahre in den MSCI World investiert hat, hätte im Schnitt 9,0 Prozent jährliche Rendite erzielt und zu keinem Zeitpunkt einen Verlust erlitten

Jährliche Kosten

varieren von 0,15 - 0,45 %

Vor und Nachteile

58 % max. Verlust September 2000 - März 2003 , Keine Absicherung für fallende Kurse.

Hat der Erste Altersvorsorge Anlage Service über sein Paket Beste Private Altersvorsorge eine bessere Alternative ?

Investition in das Zertifikat Beste Community Aktien

Aus den Wikifolios der Besten Trader (Stand 2021 ca. 28.000) werden die besten Aktien selektiert und über mein Zertifikat angeboten. Die Anpassung findet monatlich statt. Dabei werden unrentable Aktien durch Trendstarke ersetzt. Diese Methode ist die bisher beste von mir zur Zeit getestete. Machen Sie sich selbst ein Bild und clicken Sie auf beiliegenden Link um Details wie Chart, ISIN  und Handelsidee zu erfahren.

Duchschnittliche Rendite im Jahr

diese beläuft sich in einem Jahr auf 42,8%
(Stand 5.11.2021).

Auszeichnungen bei Wettbewerben

Jährliche Kosten

Zertifikategebühr p.a. 0,95 % und nur von den Gewinnen wird eine Performance Gebühr von 25 % berechnet.

Vor und Nachteile

19,3 % max. Verlust seit einem Jahr. Die Aktienauswahl wird von den Besten aus über 28000 Tradern vorgenommen. Jeden Monat werden aus den 50 Aktien Verlustaktien durch Gewinnaktien ersetzt.

Die zweitbeste Alternaive die der Erste Altersvorsoge Anlage Service über sein Packet Beste Private Altersvorsorge bietet ist folgende:

Investieren sie in das Dachzertifikat Goldener Sommervogel Bestwik

Mit wesentlich weniger Aufwand ist die zweite Alternative des von mir aufgelegten Zertifikats verbunden. Hier wurden für die Beste private Altersvorsorge die Zertifikate der besten Wikifolio Trader über ein Dachwikifolio in ein Zertifikat gepackt.  Details zum bereits handelbaren Zertifikat sehen sie im Link zum Chart.

Duchschnittliche Rendite im Jahr

diese beläuft sich in einem Jahr auf 8,1%.
(Stand 5.11.2021)

Jährliche Kosten

bei einem Dachwikifolio fallen keine Zertifikatskosten und keine Performance Kosten an.

Vor und Nachteile

19,1% max. Verlust. Als Absicherung ist beabsichtige noch ein Traderzertifikat aufzunehmen, das sowohl bei steigenden, als auch bei fallenden Kursen profitieren kann.

Wer besonders auf Sicherheit achtet für den hat Der Erste Altersvorsoge Anlage Service über sein Packet Beste Private Altersvorsorge folgendes Angebot:

Investieren Sie in das Zertifikat Goldener Sommervogel nach Tylor

Dabei handelt es sich um ein Multiasset Zertifikat. Das heißt eine jeweilige Anlageklasse kommt anhand der 200 Tage Linie zum Einsatz. Auf Anlageklassen im fallenden Trend wird nicht investiert. Dieses Zertifikat hat selbst in der Corona Krise bewiesen, daß es krisenfest ist. Aber Sicherheit kostet auch seinen Preis. Wenn die Märkte steigen, sind die Ergebnisse schlechter als bei den vorher aufgeführten Zertifikaten auf Wachstumsaktien. Aber mit dem MCI World Index kann dieses Zertifikat auf alle Fälle konkurieren. Zumal hier bei fallenden Märkten nicht in Aktien, sondern in Anleihen und Gold investiert wird.

Duchschnittliche Rendite im Jahr

diese beläuft sich in einem Jahr auf 10,1%
Stand: 5.11.2021

Jährliche Kosten

Zertifikategebühr p.a. 0,95 % und nur fuer Gewinne wird eine Performance Gebühr von 20 % berechnet.

Vor und Nachteile

-3,2 % maximaler Verlust (in der Corona Krise, wo andere Anlageformen im zweistelligen Bereich verloren haben). Wer also auf Sicherheit setzt, ist damit aus meiner Sicht langfristig besser dran, als mit dem MCI World Index. Hier wird nicht passiv wie beim MCI World Index auf die Märkte reagiert, sondern aktiv und selektiv in die passende Anlageklasse.

Wer auf die Zukunft der Medizin setzten will, für den hat der Die Erste Altersvorsoge Anlage Service über sein Packet Beste Private Altersvorsorge folgendes Angebot:

Investieren Sie in das Zertifikat Medizin-Revolution

Hier investieren Sie in ein Zertifikat, das in die zukünftige Medizintechnik und Biotechnologie investiert. Zur Zeit sind das Unternehmen wie BioNtech, Astra Zeneca, Novavax, Moderna… Dieses Zertifikat hat in der Spitze 30% und nach einer Konsolidierung zur Zeit um die 20% zugelegt. Investieren können Sie in dieses Zertifikat über Ihre Depot Bank. Details und die ISIN können sie unter nebenstehenden Link erfahren.

Duchschnittliche Rendite im Jahr

diese beläuft sich in einem Jahr auf 26,6 %
(Stand 5.11.2021).

Jährliche Kosten

Zertifikategebühr p.a. 0,95 % und nur fuer Gewinne wird eine Performance Gebühr von 10 % berechnet.

Vor und Nachteile

-21,9 % maximaler Verlust. Wer also auf zukünftige Trends in der Medizin und Biotechnologie setzt, ist hier genau richtig.

Zum Schluss eine Möglichkeit im Packet beste private Altersvorsorge, die jeden eine Altersvorsorge für unter 100,00€ ermöglicht durch:

realisiert durch den Trend Line Trader

Gerade weil viele Menschen kein Geld für eine zusätzliche Altersvorsorge haben, möchten ich eine Altersvorsorge anbieten, die für jeden mit einmalig unter 100,00€ finanzierbar ist. Damit aus 10,00€ – 20,00€ eine Altersvorsorge wird, muß das Euler Prinzip angewendet werden. Gewinne werden reinvestiert und verdoppeln laufend den Einsatz. Nach 10, 20,30 Jahren wird aus fast Nichts ein Vermögen!. Dieses Zertifikat ist seit dem 28.7.2021 über Ihre Depotbank erhältlich. Sie haben dabei keinen Aufwand als den Kauf. Ich trade auf Wikifolio den Trend Line Trader und Gewinne als auch Verluste werden automatisch auf Ihr Zertifikat gespiegelt. Über den Link rechts könnt Ihr Details für den Kauf wie ISIN und alle meine Transaktionen bezogen auf das Zertifikat nachvollziehen.  Bei weiteren Fragen, bitte auch gerne ein Mail über den Kontakt Button.

Duchschnittliche Rendite im Jahr

noch kein Wert
(Stand 5.11.2021).

Jährliche Kosten

Zertifikategebühr p.a. 0,95 % und fuer Gewinne wird eine Performance Gebühr von 10 % berechnet.

Vor und Nachteile

Es kann zum Totalverlust kommen. Aber bei 10,00€ - 20,00€ Einsatz kann auch nicht mehr verloren werden. Ziel soll sein den Einsatz von 10,00€ - 20,00€ jede Woche zu verdoppeln.

Charity Projekte

Auszeichnungen bei Wettbewerben

Ich bin bereits

Rentner

und möchte meine gewonnene Zeit dafür einsetzten, Euch bei der Besten Privaten Altersvorsorge zu unterstützten.

Seht Euch das Video zu

Wikifolio an

Video abspielen

Kontaktieren Sie mich

++49 893616416

eMail an: Altersvorsorge@1aas.de